01.01.2005

1. Januar 2005

Hochschule für Schwermaschinenbau Magdeburg

Das Neujahrsbaby 2005

Vincent (3 090 Gramm, 49 cm) ist das erste Baby, das in diesem Jahr in der Uni-Frauenklinik Magdeburg geboren wird. Insgesamt erblickten im vergangenen Jahr 1 137 neue Erdenbürger, davon 572 Mädchen und 565 Jungen, in dieser Einrichtung das Licht der Welt.
Die Uni-Frauenklinik blickt mit einem Zuwachs um 150 Geburten auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. Die ehemalige „LFK“ (Landesfrauenklinik) ist damit die geburtenstärkste Frauenklinik Magdeburgs.

Magdeburger Immunologe wird in wissenschaftlichen Beirat gewählt
Mit Wirkung vom 1. Januar 2005 ist Prof. Dr. med. Burkhart Schraven, Direktor des Institutes für Immunologie der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, im wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Gesellschaft für Immunologie (DGfI) tätig. Das aus zehn Mitgliedern bestehende Gremium koordiniert die immunologische Forschung in Deutschland und erstellt Richtlinien für die Ausbildung von Fachimmunologen.



Weltgeschehen

  • Die Türkei beginnt das neue Jahr mit einem Währungsschnitt. Bei der bisherigen türkischen Lira wurden sechs Nullen gestrichen. Ein Euro ist nicht mehr rd. 1,8 Mio. Lira, sondern etwa 1,8 „neue“ Lira wert.
  • Luxemburg übernimmt turnusgemäß für sechs Monate die Ratspräsidentschaft in der Europäischen Union.
  • Die im Südwesten der Republik Irland gelegene Stadt Cork ist für ein Jahr „Kulturhauptstadt Europas“.

Deutschland

  • In Deutschland tritt die Arbeitsmarktreform Hartz IV in Kraft. Die Reform beendet das Nebeneinander von Sozial- und Arbeitslosenhilfe. An ihre Stelle tritt das Arbeitslosengeld II.
  • Das im Juli 2004 verabschiedete Zuwanderungsgesetz tritt in Kraft. Es regelt die Bedingungen für die Zuwanderung von Arbeitskräften aus Staaten außerhalb der Europäischen Union und die Rechte von Flüchtlingen.
  • Mit einer Verzögerung von 16 Monaten geht das satellitengestützte Maut-System für die Lkw-Maut auf den deutschen Autobahnen weitgehend störungsfrei in Betrieb. Pro Kilometer werden durchschnittlich 12,4 Cent fällig. Die Einnahmen sollen für Verkehrsinvestitionen verwendet werden.

(Zurück)



Quellen

2001-2010/2005/01/01.01.2005.txt · Zuletzt geändert: 2013/03/18 13:59 von schirrme
Nach oben
CC Attribution-Share Alike 3.0 Unported
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0